Presseberichte

 

Interview im ZDF-Morgenmagazin (moma) zum Fall Deniz Yücel

Im ZDF-moma habe ich die Verhaftung von Deniz Yücel heute als Skandal bezeichnet. Herr Yücel ist deutscher Staatsbürger. Wir werden uns mit allen Möglichkeiten, die uns rechtlich und politisch zur Verfügung stehen, dafür einsetzen, dass Herr Yücel wieder freikommt. Dieser Fall hat das Potential die eh schon sehr angespannten Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei noch weiter zu belasten.


"Wir müssen darauf hoffen, dass unsere Argumente gehört werden"

Mit der Deutschen Welle (DW) habe ich über die Verhaftung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel gesprochen. Inzwischen hat ein Haftrichter am Montagabend in Istanbul Untersuchungshaft gegen den Reporter erlassen. Leider gibt es kein Instrument, mit dem wir die Freilassung bewirken können.Wir müssen darauf hoffen,


"Auf einmal interessiert sich Frau Merkel für Afrika"

Mit Berlin direkt habe ich über Merkels jüngst erwachtes Interesse an Afrika gesprochen. Jetzt, wo wir mit der Situation der Flüchtlinge in Deutschland konfrontiert sind, die alten Diktaturen zu hofieren, halte ich für den falschen Weg.

Hier können Sie den ganzen Beitrag sehen.


Diskussionsrunde im Deutschlandfunk zur Ukraine

Im Deutschlandfunk habe ich an einer Diskussionsrunde zum Ukraine-Konflikt teilgenommen und zum Stand des Friedensprozesses gesprochen.

Hier können Sie sich die ganze Sendung anhören.


Sendung im Deutschlandfunk zur Münchner Sicherheitskonferenz

Im Deutschlandfunk habe ich über die Münchner Sicherheitskonferenz gesprochen. Sie vor allem so wichtig und wertvoll, weil sie eine Möglichkeit zum informellen Austausch bietet. Dass dieses Treffen in Deutschland stattfindet, ist für uns natürlich eine großartige Gelegenheit. Angesichts der kürzlich von dem amerikanischen Verteidigungsminister James Mattis angestoßenen Debatte,


Ältere Beiträge >


Twitter

Newsletter

In meinem Newsletter berichte ich regelmäßig über meine Arbeit in Berlin und in Eimsbüttel. Hier können Sie ihn abonnieren.

Facebook