ÜBER MICH

 

Zukunft gestalten!

Politik ist nicht etwas, was von selbst geschieht und auf uns alle irgendwie von oben herabkommt. Politik lebt von Ideen und vom Mitmachen.
Ich habe mich früh entschieden, nicht andere über mich bestimmen zu lassen, sondern mich einzumischen: Zuerst an der Schule, später an der Universität und am Arbeitsplatz. Mein Engagement gegen jede Form des Rechtsextremismus, Faschismus und Rassismus wurde nicht nur durch mein Studium der Geschichtswissenschaft geprägt und bestärkt, sondern auch durch lange und intensive Gespräche im familiären Umfeld. Dass es nie wieder zu Diktaturen – sei es von rechts oder links – kommen darf, ist eine Grundkonstante meiner politischen Arbeit.

Foto: spdfraktion.de (Florian Jaenicke)

Foto: spdfraktion.de (Florian Jaenicke)

Durch meine internationale Arbeit und viele längere Auslandsaufenthalte habe ich den Austausch und die Faszination anderer Kulturen kennen und schätzen gelernt.

Zukunft gestalten heißt für mich, Antworten auf die Frage zu finden, wie wir leben wollen. Wie gestalten wir im Zeitalter der Globalisierung den sozialen Ausgleich? Wie überwinden wir die Kluft zwischen Arm und Reich und den Widerspruch zwischen Arbeit und Kapital? Wie verwirklichen wir angesichts eines immer rasanteren technologischen Fortschrittes Bildungschancen für alle? Wie sichern wir die natürlichen Lebensgrundlagen aller Menschen? Und nicht zuletzt: Wie wollen wir angesichts sich immer stärker ausdifferenzierender Konfliktpotentiale diese Welt zu einem friedlicheren Ort machen?
Die Leitlinien Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind für mich die Grundwerte der sozialen Demokratie.


Twitter

Newsletter

In meinem Newsletter berichte ich regelmäßig über meine Arbeit in Berlin und in Eimsbüttel. Hier können Sie ihn abonnieren.

Facebook