Interview mit dem Bericht aus Berlin zu Trump

Mit dem Bericht aus Berlin der ARD habe ich über die abfälligen Äußerungen Trumps über die Europäische Union gesprochen. Ich glaube, wir müssen Herrn Trump erklären, dass die EU ein historisches Projekt ist, das den Frieden auf dem europäischen Kontinent gesichert hat und das dessen Existenz auch im amerikanischen Interesse liegt.




Interview mit dem ZDF-MoMA zu Trump

Im ZDF-Morgenmagazin (MoMa) habe ich über Donald Trump gesprochen, der am kommenden Freitag, den 20. Januar 2017 als US-Präsident vereidigt wird. Seine jüngsten abfälligen Bemerkungen unter anderem über die Europäische Union sind besorgniserregend und ähneln in Teilen der Sprache der AfD.




„Um das Misstrauen zu überwinden brauchen wir viel Zeit“

Im Tagesspiegel habe habe ich mich gegen die Möglichkeit neuer Sanktionen in Bezug auf den Iran ausgesprochen. Um das gegenseitige Misstrauen, das sich über Jahrzehnte entwickelt hat, zu überwinden, benötigen wir viel Zeit. Daran sollten wir arbeiten und jetzt nicht über mögliche neue Sanktionen spekulieren.




„Maßnahmen sind mehr als nur ein Symbol“

Mit der Deutschen Welle habe ich über die Sanktionen der USA als Reaktion auf die Hackerangriffe währen den US-Präsidentschaftswahlen gesprochen. Sie zeigen, wie ernst Präsident Obama die russischen Cyber-Attacken nimmt. Angesichts des anstehenden Bundestagswahlkampfes müssen wohl auch wir uns auf ähnliche Angriffe vorbereiten.




„Letzter Freundschaftsdienst“

SPIEGEL ONLINE hat über meinen Kommentar zur Rede des amerikanischen Außenministers John Kerry berichtet. Kerry hat Israel einen letzten Freundschaftsdienst erwiesen, indem er mit Nachdruck auf die Probleme der israelische Siedlungspolitik hingewiesen hat. Diese ist illegal und zerstört die Option von zwei Staaten.




Twitter

Newsletter

In meinem Newsletter berichte ich regelmäßig über meine Arbeit in Berlin und in Eimsbüttel. Hier können Sie ihn abonnieren.

Facebook