„Die Grundlagen der deutschen Außenpolitik werden nach der Bundestagswahl nicht infrage gestellt“

Das Hamburger Abendblatt hat über den Außenpolitischen Salon im Übersee-Club berichtet, bei dem ich u.a. über die dramatischen Umwälzungen gesprochen habe, die wir in dieser Legislaturperiode erlebt haben. Ich bin überzeugt, dass diesbezüglich die Grundlagen der deutschen Außenpolitik auch nach der 




Tagesschau-Beitrag zur Aufklärung von Kriegsverbrechen in Syrien

In der Tagesschau (ARD) habe ich die Wichtigkeit eines UN-Sonderermittlers zur Aufklärung von Kriegsverbrechen in Syrien betont. Die Botschaft an Präsident Assad und die Kriegsteilnehmer muss deutlich sein: Eine Straffreiheit kann die Weltgemeinschaft nicht akzeptieren!

Hier können Sie sich den Beitrag ansehen.




„Ein geordneter Brexit wird nun noch schwieriger“

In der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) habe ich die Ankündigung von Neuwahlen durch die britische Premierministerin Theresa May als Wahlkampftaktik bezeichnet. Um den gegenwärtigen Umfragevorsprung der Torries in Wählerstimmen umwandeln zu können, nimmt May den Verlust von wertvoller Zeit und Ressourcen für die komplizierten Brexit-Verhandlungen mit der EU in Kauf.




Interview mit radioeins (rbb) zum Verfassungsreferendum in der Türkei

In einem Interview mit radioneins (rbb) habe ich über den Ausgang des Verfassungsreferendums in der Türkei gesprochen. Angesichts des zweifelsfrei unfairen Wahlkampfs ist es eigentlich erstaunlich, das trotzdem etwa die Hälfte derjenigen, die sich beteiligt haben, gegen Erdogans Pläne gestimmt haben.




„Erheblicher Schaden für das Deutsch-Türkische Verhältnis“

In der Rheinischen Post habe ich den Ausgang des Verfassungsreferendums in der Türkei kommentiert. Erdogan hat dem deutsch-türkischen Verhältnis mit seiner bewusst herbeigeführte Polarisierung  erhebliche Schäden zugefügt. Der Unterstützung der rund 50 Prozent der Bevölkerung, die mit Nein und damit für die Demokratie gestimmt haben,




Twitter

Newsletter

In meinem Newsletter berichte ich regelmäßig über meine Arbeit in Berlin und in Eimsbüttel. Hier können Sie ihn abonnieren.

Facebook