BPA-Fahrt nach Berlin

Während der ersten Sitzungswoche des Jahres besuchten mich am 19. und 20. Januar vierzig interessierte Bürgerinnen und Bürger aus meinem Wahlkreis Eimsbüttel in Berlin. Sie erhielten zwei Tage lang einen Einblick in das politische Berlin.

Nach einer kurzweiligen und schnellen Anreise mit dem ICE vom Hamburger Hauptbahnhof aus konnten meine Besucherinnen und Besucher den Bus des Bundespresseamtes besteigen, der sie in den nächsten zwei Tagen durch Berlin fahren sollte. Das Programm war dicht gefüllt: Neben einer Stadtrundfahrt am ersten Tag der Reise hat die Gruppe das Abgeordnetenhaus des Berliner Senats und die Willy-Brandt-Stiftung besucht.

Am nächsten Tag gab es für die Eimsbütteler Gruppe die Gelegenheit, den Bundestag zu besichtigen, einer Plenardebatte beizuwohnen und sich intensiv mit mir auszutauschen. Ich nutzte die Gelegenheit, die Funktionsweise des Parlaments zu erklären und meinen Arbeitsalltag in Berlin und Hamburg vorzustellen.

Auch die tagesaktuellen Fragen der Eimsbüttelerinnen und Eimsbütteler haben wir besprochen: Donald Trump und unser Verhältnis zu den USA sowie die anstehende Bundestagswahl waren dabei wichtige Themen. Das gemeinsame Resümee: Unser Verhältnis zu den Vereinigten Staaten wird durch Donald Trump auf eine harte Probe gestellt. Aber wie auch im Verhältnis zu Russland gilt, dass wir miteinander im Gespräch bleiben müssen.

Die Gruppe äußerte außerdem den Wunsch, dass die SPD im anstehenden Wahlkampf für eine Bürgerversicherung und insgesamt eine gerechtere Verteilung von gesellschaftlichen Lasten kämpfen soll. Dafür will ich mich gerne einsetzen.

Sie sind auch aus Eimsbüttel und möchten mich in Berlin besuchen? Bei Interesse an einer solchen Fahrt wenden Sie sich gern an mein Hamburger Wahlkreisbüro unter 040 / 41 44 99 12 oder niels.annen.ma06@bundestag.de.



Twitter

Newsletter

In meinem Newsletter berichte ich regelmäßig über meine Arbeit in Berlin und in Eimsbüttel. Hier können Sie ihn abonnieren.

Facebook